© A.Hoge

Kirchenmusik

Posaunenchor

Nachdem nun unsere jüngeren Mitwirkenden nach ihrer Ausbildung erfolgreich und sehr engagiert im Posaunenchor integriert sind, möchte ich nun wieder mit einer neuen Ausbildung beginnen. Ich würde gerne mit 4 bis 5 Schülern nach den Osterferien anfangen. Zwei Plätze sind schon fest vergeben (beide Trompete), somit bleiben noch 2 bis 3 Plätze frei. Bei diesen freien Plätzen möchte ich gerne auf der Posaune oder alternativ auf dem Tenorhorn ausbilden.

Unterrichtstermin ist immer dienstags im Zeitraum ab 17.00 Uhr bis maximal 18.30 Uhr.

Wer also Interesse hat, das Spielen auf der Posaune oder dem Tenorhorn zu erlernen und mindestens 10 Jahre alt ist (die festen Schneidezähne sollten da sein), dann bitte entweder telefonisch unter 0541 / 598880 oder per E-Mail unter apostelblech@apostelkirche-os.de oder bei mir melden.

Selbstverständlich gibt es daneben immer die Möglichkeit, mal Gelerntes wieder aufzufrischen und einen Wiedereinstieg zu wagen. Wer also schon mal ein Blechblasinstrument (Trompete, Posaune, Waldhorn, Tenorhorn, Baritonhorn oder Tuba) gespielt hat und die schönste Nebensache der Welt wieder zu seinem Hobby machen möchte, kann sich jederzeit ebenfalls bei mir melden.

Martin Schlüter

Kirchenchor

Singen im Kirchenchor

Sie haben sich vorgenommen, etwas mehr für Ihre Gesundheit zu tun?

SINGEN ist gesund, SINGEN baut Stress ab!!

Studien belegen, dass gemeinschaftliches Singen das Immunsystem sowie Herz und Kreislauf stärkt, außerdem neigen ChorsängerInnen weniger zu Depressionen und sind ausgeglichener.

SINGEN macht Spaß!

Aber auch das gemeinsame Tun in einer netten Gruppe trägt zum Wohlbefinden bei und  – last but not least -  ist die Beschäftigung mit der Notenschrift ja auch ein Art „Gehirnjogging“.

Die „nette Gruppe“ ist in diesem Fall der Kirchenchor der Apostelgemeinde Sutthausen, und wir würden uns freuen, wenn Sie dieses gesunde und gesellige Hobby des Singens mit uns ausprobieren wollten.

Der Chor hat z.Zt. 23 Mitglieder und wir freuen uns über jede Verstärkung, besonders in den Männerstimmen.

Die Chorproben finden mittwochs von 18:00 bis 19:30 Uhr im Gemeindehaus der Apostelkirche in Sutthausen, Am Kniebusch 7, statt.

Bei Fragen stehe ich unter der Telefonnummer 05401/837077 gerne zur Verfügung.

B. Frauenheim, Chorleiterin  

P.S.: Sie trauen sich nicht, alleine zu kommen? Bringen Sie doch einfach einen guten Bekannten / Freund / Freundin mit 😉!

Orgel

Unsere Organistin stellt sich vor 
Seit dem 1. April 2004 bin ich als fest angestellte Organistin in der Apostelkirche in 
Sutthausen tätig. Ich heiße Angelika Litzkendorf, habe eine Tochter und zwei Söhne 
und wohne in Georgsmarienhütte.
Musik war und ist mein Leben: Als Schülerin hatte ich in der Margarethengemeinde 
in Voxtrup die Organistenstelle inne und leitete dort auch den Chor, studierte fürs 
Lehramt im Osnabrücker Schloss das Hauptfach Musik, sang viele Jahre in der 
Kantorei der Marienkirche im Sopran, spielte 11 Jahre Keyboard in der Osnabrücker 
Big Band „Tuten und Blasen" und in der Dixielandband „Sunset Stompers".
Als meine Kinder klein waren, war ich als Vertretung für den ganzen Osnabrücker 
Landkreis zuständig, von Bad Rothenfelde bis Bramsche, von Vehrte bis Atter (ich 
habe auf über 40 Orgeln im Umkreis gespielt) und wurde als „Orgel-Feuerwehr" 
manchmal von jetzt auf gleich gerufen! 
Ich bin mit Musik aufgewachsen, das Vorbild fürs Orgelspielen war meine Mutter und 
mein Vater hat in jungen Jahren bei der Wilhelmshavener Orgelbaufirma „Alfred 
Führer" gearbeitet und spielte selbst auch mehrere Instrumente. Herr Führer war 
mein Patenonkel und als ich sah, dass in der Apostelkirche eine „Führer-Orgel" 
steht, sogar mit dem von meinem Vater entworfenen Logo am Spieltisch, fand ich 
das natürlich besonders toll!
Ich bin glücklich über die gute Zusammenarbeit in dieser Kirchengemeinde mit 
Pastorinnen und Pastoren und dem Kirchenvorstand, über die Kontakte mit den 
Gemeindemitgliedern und viele gemeinsam musikalisch gestaltete Gottesdienste in 
Verbindung mit Chor, Posaunenchor, Blockflötenchor und anderen Musikliebhabern.

Es grüßt Sie Ihre
Angelika Litzkendorf

ApostelConsort

Seit 1992 sind wir, das Seit 1992 sind wir, das ApostelConsort, ein fester Bestandteil des Musiklebens in der Gemeinde.
Zum Ensemble gehören 12 Mitglieder, die auf verschiedensten Flöten und mit großer Freude ein Repertoire von Barock bis Pop unter unserer  Leiterin, der erfahrenen Musikpädagogin Simone Moneke, spielen. Es ist uns wichtig, immer wieder zu zeigen, wie vielseitig  Blockfötenmusik ist und wie abwechslungsreich sie eingesetzt werden kann. Auch deshalb bringen wir unsere Stücke gerne in einigen Gottesdiensten und zwei Konzerten pro Jahr zu Gehör. Wir proben  regelmäßig und besuchen auch gemeinsam verschiedene Veranstaltungen.


Vom Blockflötenkreis der ev.-luth. Apostelkirche Sutthausen-Holzhausen zum ApostelConsort  - das Ensemble
Mit vier Spielerinnen und einem Spieler in der Besetzung Sopran, Alt, Tenor fing alles 1992 unter der Leitung von Birgit Frauenheim an. Trotz einer gewissen Fluktuation in Leitung und Ensemble wuchs die Mitgliederzahl im Laufe der ersten fünfzehn Jahre kontinuierlich auf zwölf an – mit einem jungen Mann als besonderer Konstanten. 
Die elf Flötistinnen und der Flötist stammen überwiegend aus der Apostelgemeinde, werden allerdings freudig unterstützt durch vier Damen aus umliegenden Gemeinden bzw. sogar einer aus Bad Essen. Wir musizieren leidenschaftlich gerne miteinander, arbeiten konzentriert und auch mal hartnäckig bis ins Detail, können aber auch gut miteinander diskutieren und feiern. Ein gemeinsames Workschopwochenende im Herbst oder der Besuch von Flötenfestivals (z.B. Recorder Summit in Schwelm, Recorder Festival Nordhorn,  Summerwinds Münsterland) in Kleingruppen je nach Zeit und Interesse dienen der Weiterbildung und des Austausches. 


Die Leiterin
Seit 1999 wird das Apostel Consort von Simone Moneke geleitet, die sich nach ihrer Ausbildung zur Chor- und Ensembleleiterin und nach ihrem Studium zur Instrumentallehrerin in Osnabrück als selbständige Blockflötistin und Pädagogin niederließ.  Sie ist nicht nur eine Blockflötenspezialistin – als die sie auch  in zwei Ensembles spielt – sondern beherrscht neben dem Klavierspielen perfekt mehrere historische Blasinstrumente.
Wir freuen uns immer wieder sehr, dass wir Simone Moneke als unsere Leiterin gewinnen konnten. Sie fordert und fördert uns, hat stets gute Tipps parat, agiert aber auch mal mit der nötigen „Strenge“. Ein ganz besonderes Talent hat sie entwickelt: sie kann mit großer Treffsicherheit aus der umfangreichen und vielfältigen Blockflötenliteratur die Stücke auswählen, die zu diesem Ensemble genau passen. 


Flöten und Repertoire
Alle Mitglieder des Ensembles spielen mehr als eine Blockflöte (barocke Griffweise), so dass die Besetzung je nach Musikstück variiert werden kann. Vom Sopranino und Sopran über Alt, Tenor, Bass bis zu Großbass und Subbass ergeben sich vielfältige Möglichkeiten. Vor allem bei Kantaten und Kirchenliedern setzen wir gerne die tiefen Instrumenten für einen vollen und feierlichen Klang ein.

Unser Repertoire ist breit gefächert. Wir spielen verschiedenartige mehrstimmige Werke von der Renaissance bis in die Moderne. Ein Schwerpunkt liegt bei musikalischer Literatur aus der Barockzeit, aber wir mögen es auch gerne mal rockig oder poppig oder tänzerisch. 

Hier einige Beispiele: 
America aus West Side Story, A.L.Webber
Brandenburgisches Konzert Nr.3, Bach
Carneval in Rio, Claus Velten
Die 4 Jahreszeiten, A. Vivaldi
Harry Lime aus: Der dritte Mann
In the Mood, Glenn Miller
Kaiserwalzer, Johann Strauss
Kanon D-Dur, Pachelbel
La Tempesta di Mare, A. Vivaldi
Mazurka op.68, Chopin
Memory aus Cats, A.L.Webber
Moon River, Henri Mancini
Original Rags, Scott Joplin
Sinfonia aus dem Weihnachtsoratorium, Bach
Somewhere over the rainbow, H.Arlen
Veronika, der Lenz ist da
Weihnachtskonzert, A.Corelli
Yesterday, Beatles


Proben
Wir proben wöchentlich am Dienstag von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Gemeindesaal der Apostelkirche in Sutthausen, Am Kniebusch 7. 
In den niedersächsischen Schulferien finden keine Proben statt.
Einmal im Jahr treffen wir uns zu einem Probenwochenende und bereiten uns intensiv auf unsere Konzerte vor.


Veranstaltungen
Regelmäßige Veranstaltungen: Wir gestalten vier Gottesdienste im Jahr musikalisch aus (Termine werden am Jahresanfang abgestimmt), d.h. wir spielen drei bis fünf Stücke unserer Wahl. Das festliche Konzert am 2. Advent richten wir zusammen mit dem Kirchenchor, dem Bläserensemble und der Organistin aus. Einen weiteren Höhepunkt bildet unser jährliches (Früh-)Sommerkonzert, in dem wir unter einem besonderen Thema verschiedenartige Musikstücke darbieten.

Zusätzliche Veranstaltungen: In manchen Jahren ergeben sich zusätzliche Veranstaltungen wie die Darbietung von Purcells Fairy Queen in Kooperation mit dem Widukindensemble Bonflauti und einigen Tänzerinnen. Oder es kommt ein Brandenburgischen Konzert - zusammen mit vier weiteren Ensembles zur Aufführung, wofür die gemeinsamen Proben bei einer Wochenendfreizeit in Celle organisiert waren.

, ein fester Bestandteil des Musiklebens in der Gemeinde.
Zum Ensemble gehören 12 Mitglieder, die auf verschiedensten Flöten und mit großer Freude ein Repertoire von Barock bis Pop unter unserer  Leiterin, der erfahrenen Musikpädagogin Simone Moneke, spielen. Es ist uns wichtig, immer wieder zu zeigen, wie vielseitig  Blockfötenmusik ist und wie abwechslungsreich sie eingesetzt werden kann. Auch deshalb bringen wir unsere Stücke gerne in einigen Gottesdiensten und zwei Konzerten pro Jahr zu Gehör. Wir proben  regelmäßig und besuchen auch gemeinsam verschiedene Veranstaltungen.