© A.Hoge

Passionszeit /Fastenzeit

Thu, 18 Feb 2021 18:40:04 +0000 von Andre Hoge

Liebe Gemeinde! 

In den 7 Wochen von Aschermittwoch bis Ostern lesen wir biblische Texte, die uns zur Besinnung anregen: Was ist (mir) wichtig im Leben? Was möchte ich ändern – oder was muss sich ändern, damit ein gutes Leben gelingen kann? In welchem Verhältnis stehe ich zu Gott, dem Schöpfer allen Lebens? 
Es sind Fragen, die manchmal unangenehm sein können. Fordern sie doch dazu heraus, sich und das eigene Leben kritisch zu reflektieren und manch liebe Gewohnheit zu hinterfragen. 
Das Evangelium nach Matthäus benennt die Herausforderung, die Fastenzeit nicht als ein leeres Ritual oder als eine sich selbst geißelnde Bußzeit zu begehen. Sondern ehrlich sein Herz zu befragen, woran es hängt, wodurch es aber auch gehindert wird, frei zu sein für den/die nächsten Anderen, für Gott. Frei zu sein für nötig gewordene Veränderungen.
Wenn ihr fastet, sollt ihr nicht sauer dreinsehen wie die Heuchler; denn sie verstellen ihr Gesicht, um sich vor den Leuten zu zeigen mit ihrem Fasten. Wahrlich, ich sage euch: Sie haben ihren Lohn schon gehabt.Wenn du aber fastest, so salbe dein Haupt und wasche dein Gesicht, damit du dich nicht vor den Leuten zeigst mit deinem Fasten, sondern vor deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir’s vergelten. Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo Motten und Rost sie fressen und wo Diebe einbrechen und stehlen. Sammelt euch aber Schätze im Himmel, wo weder Motten noch Rost sie fressen und wo Diebe nicht einbrechen und stehlen. Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.“
(Matthäus 6, 16-21)

Die Kirchen in Deutschland bieten verschiedene Formen von Begleitung in der Passions- und Fastenzeit an. Eine Form davon ist das „Klimafasten“. Es lädt dazu ein, bewusst Verzicht zu üben, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Unsere Gemeinde beteiligt sich daran, denn:
Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit

- tut Leib und Seele gut
: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.

- lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.

- weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Der Klimawandel verursacht Leiden. Er gefährdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten. 
In unserer Kirche, im Gemeindehaus und Pfarrbüro legen wir für Sie eine Broschüre aus, die praktische Alltagstips zum Ausprobieren gibt und Sie durch die gesamte Passionszeit begleitet. 
Sie finden sie auch als Download auf der Homepage: https://www.klimafasten.de
Wir laden Sie ein, mitzumachen! 

Herzliche Grüße
Pastorin Daniela Koeppler
Kommentare

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben...